Kerstin Lampert-Hodgson

Kers­tin Lampert-Hodgson

Vorsitzende

Funk­tio­nen in der SPD-Fraktion

  • stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de
  • Fach­spre­che­rin für Kinder‑, Jugend- und Fami­li­en­po­li­tik

Funk­tio­nen im Rat und des­sen Aus­schüs­sen

  • Jugend­hil­fe­aus­schuss: Mit­glied
  • Sozial- und Gesund­heits­aus­schuss: Mit­glied

Funk­tio­nen in wei­te­ren Gre­mi­en

  • Zweck­ver­bands­ver­samm­lung Spar­kas­se Osna­brück: Mit­glied
  • Auf­sichts­rat Osna­brü­cker Veranstaltungs- und Kon­gress GmbH: Mit­glied
  • Mit­glie­der­ver­samm­lung Osna­brü­cker Land­schafts­ver­band: Mit­glied
  • Städ­te­ku­rie der Osna­brü­cker Land­schaft: Mit­glied
  • Agenda-Forum: Mit­glied
  • Bei­rat für Kin­der­in­ter­es­sen: Mit­glied
  • Run­der Tisch Kin­der­ar­mut: Mit­glied
  • Kura­to­ri­um Zukunft Osnabrück-Familie geht vor: Mit­glied

Was hat Dich bewegt, in der Kom­mu­nal­po­li­tik aktiv zu wer­den?

Ich fin­de es unge­recht, wenn nicht alle die glei­chen Bil­dungs­chan­cen haben. Und des­halb set­ze ich mich aktiv für gute Bildungschancen/ Bil­dungs­ge­rech­tig­keit ein. Dar­über hin­aus möch­te ich unse­re Demo­kra­tie aktiv mit­ge­stal­ten. Wich­tig dabei ist mit, dass ich den Men­schen zuhö­re und weiß, was die Men­schen vor Ort bewegt. Pro­ble­men möch­te ich mich anneh­men und in die Aus­schüs­se und den Rat lösen. Auch möch­te ich rech­ten Par­tei­en ent­ge­gen­tre­ten.

So stel­le ich mir Osna­brück im Jah­re 2030 vor:

Osna­brück im Jahr 2030 hat für mich ein aus­ge­gli­che­nes Ver­hält­nis zwi­schen den Genera­tio­nen, Mie­ten sind für jeden bezahl­bar und die Men­schen bewe­gen sich haupt­säch­lich durch ein gut auf­ge­bau­tes ÖPNV-System. Vor allem ist Osna­brück fami­li­en­freund­lich und es herrscht ein sozia­les Mit­ein­an­der. Dies sorgt mit viel­fäl­ti­gen Freizeit‑, Kultur‑, und Bil­dungs­an­ge­bo­ten für eine hohe Lebens­qua­li­tät. Umwelt­freund­li­che Tech­no­lo­gien und attrak­ti­ve Arbeits­plät­ze, die moder­ne Arbeits­mo­del­le (Home-Office u.a.) zulas­sen, sor­gen zusätz­lich für ein pro­spe­rie­ren­des Osna­brück.

Dafür möch­te ich mich ein­set­zen:

In allen Lebens­be­rei­chen möch­te ich sozia­ler Unge­rech­tig­keit ent­ge­gen­tre­ten!

Mein Lieb­lings­ort in Osna­brück:

Ich bin ger­ne in den Cafés in der Stadt oder mit mei­nem Hund auf dem ehe­ma­li­gem Johan­nis­fried­hof, der jetzt als Park zum Spa­zie­ren gehen und zur Erho­lung ein­lädt